Aktuelles

Eigenbluttherapie bei Sportverletzungen und Arthrose

Durch eine Verletzung werden körpereigene Reperaturprozesse gestartet, die unter Anderem zur Aktivierung von den im Blut zirkulierenden Thrombozyten (=Blutplättchen) führen.
Im aktivierten Zustand unterstützen die Thrombozyten durch die Freisetzung bestimmter Stoffe (Wachstumsfaktoren und Zytokine) die Blutgerinnung und den physiologischen Heilungsprozess. Durch den Einsatz von ACP direkt am Ort der Erkrankung, kann die körpereigene Heilung auf diese Weise unterstützt und damit die Regeneration einer Verletzung, einer Erkrankung oder Gelenksarthrose beschleunigt werden.
  • Autolog = körpereigenes
  • Conditioniertes = getrenntes u. konzentriertes
  • Plasma = Blutplasma mit Thrombozyten u. Wachstumsfaktoren

Die Behandlung erfolgt in meiner Ordination. Nach der Abnahme einer geringen Menge Blut aus Ihrer Armvene, wird das in Ihrem Blut enthaltene Plasma zentrifugiert; so können die benötigten Thrombozyten und Wachstumsfaktoren konzentriert gewonnen werden und stehen nun zur Injektion bereit.

Wo kann ACP helfen?

  • Chronische Achillessehnenreizung
  • Tennisarm/Golferarm
  • Gelenksabnützung (Arthrose)
  • Muskel-Faserrisse
  • Bandverletzungen
  • Sehnenverletzungen
  • Plantarfasciitis
  • Wundheilungsstörungen
  • Postoperativ



Dr. Clemens Wissiak
Dr. med. univ.
Clemens Carl Wissiak
Facharzt für
  • Orthopädie & Orthopädische Chirurgie
  • Orthopädie & Traumatologie
Arzt für Allgemeinmedizin
Spezielle Schmeztherapie
Manuelle Medizin

Wahlarzt für alle Kassen
Termin nach Vereinbarung